Der Dachverband Fairwertung e.V.

Viele gemeinsützigen und kirchlichen Organisationen wie auch der BDKJ Trier, führen seit langem Kleidersammlungen durch. Dabei werden die Kleider an Textilverwerter verkauft und der Erlös fließt in die Sozialarbeit, hier speziell in die Bolivienpartnerschaftsarbeit ein.

Anfang der 1990er Jahre erschien die erste Studie über den Altkleidermarkt. Sie analysierte den Weg der Gebrauchtkleidung und warf viele Fragen zu den weltweiten Auswirkungen von Kleiderexporten auf.

Genau diesen Fragen stellt sich der Dachverband FairWertung. Seit 1994 engagiert sich das bundesweite Netzwerk aus gemeinnützigen und kirchennahen Organisationen für mehr Transparenz und Verantwortlichkeit beim Sammeln und Verwerten von gebrauchter Kleidung. Als erste Organisation hat der Verband Standards für Kleidersammler entwickelt. Er informiert außerdem über Hintergründe und Zusammenhänge, aber auch über fragwürdige Praktiken. Fairwertung klärt über den globalen Handel mit gebarauchter Kleidung auf und setzt sich für den Ausbau von Secondhand-Strukturen in Deutschland ein.

Der BDKJ Trier ist mit der Kleidersammlung Mitglied und Lizenznehmer von Fairwertung.

Mehr zu den Standards und Hintergründen finden Sie auf der Homepage von Fairwertung: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp//:www.fairwertung.de.